Vorstandsmitglieder des Fachverbandes Rheinland/Westfalen/Lippe bei der Bahnhofsmission

Foto v.l.n.r.: Herr Bodo Gräßer (Bahnhofsmission Duisburg), Frau Gabriele Schneider (Bereichsleitung, Caritasverband für die Stadt Essen), Frau Karen Sommer-Loeffen (Diakonisches Werk Rheinland, Westfalen, Lippe e.V., Referat Ehrenamt, Bahnhofsmissionen), Frau Pfr. Ursula Borchert (Diakonisches Werk Bochum e.V.), Herr Pfr. Hans Höroldt (Vorstandsvorsitzender, Diakonisches Werk Leverkusen), Herr Bernd Reefschläger (Diakonie Krefeld und Viersen), Frau Dr. Gisela Sauter-Ackermann (Bundesgeschäftsführerin Bahnhofsmissionen/In Via), Frau Ulrike Peine (Leitung Bahnhofsmission Essen), Frau Elke Grothe-Kühne (Leitung Geschäftsfeld Krankenhaus und Gesundheit, Diakonisches Werk Rheinland, Westfalen, Lippe e.V.)
Foto v.l.n.r.: Herr Bodo Gräßer (Bahnhofsmission Duisburg), Frau Gabriele Schneider (Bereichsleitung, Caritasverband für die Stadt Essen), Frau Karen Sommer-Loeffen (Diakonisches Werk Rheinland, Westfalen, Lippe e.V., Referat Ehrenamt, Bahnhofsmissionen), Frau Pfr. Ursula Borchert (Diakonisches Werk Bochum e.V.), Herr Pfr. Hans Höroldt (Vorstandsvorsitzender, Diakonisches Werk Leverkusen), Herr Bernd Reefschläger (Diakonie Krefeld und Viersen), Frau Dr. Gisela Sauter-Ackermann (Bundesgeschäftsführerin Bahnhofsmissionen/In Via), Frau Ulrike Peine (Leitung Bahnhofsmission Essen), Frau Elke Grothe-Kühne (Leitung Geschäftsfeld Krankenhaus und Gesundheit, Diakonisches Werk Rheinland, Westfalen, Lippe e.V.)

Letzte Woche trafen sich die Vorstandsmitglieder des Fachverbandes Rheinland/Westfalen/Lippe in der Bahnhofsmission Essen. Nach einer Vorstellung der Arbeit der Bahnhofsmission und einem Gang durch die Räume wurden gemeinsam mit den Mitarbeitern der Bahnhofsmission Essen inhaltiche Themen besprochen. Darunter die Komplexität der Arbeit durch die Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen sowie die Arbeit mit den Ehrenamtlichen. Im Anschluss traf sich der Vorstand zu einer internen Sitzung.


Caritasverband