Interkulturelle Kompetenz in der Essener Seniorenarbeit: Zusammen sind wir stark

Am 7. Dezember fand in den Räumlichkeiten der Pfarrei St. Gertrud, im Rahmen des Projektes „Interkulturelle Begegnung zur Weiterentwicklung der Seniorenarbeit in der nördlichen Innenstadt/Nordviertel“, ein Interkulturelles Training statt. Das Projekt wird vom Essener Seniorenplan gefördert. Die Gruppe aus Projektinteressierten der lokalen sozialen Stadtteil-, Senioren- und Bildungsarbeit wurde spielerisch dazu angeleitet, sich der eigenen “kulturellen Brille“ und der emotionalen Dynamik, die oftmals damit verbunden ist, bewusst zu werden. Reflektiert wurden auch organisationale Diversity-Ansätze und mögliche Beteiligungsstrukturen für die 2020 geplante „Seniorenstätte der Vielfalt“, vor allem hinsichtlich der spezifischen Bedürfnisses dieses Stadtteils.

Organisiert und durchgeführt wurde das Training vom Projektteam (Nina Haase, Christina Gericke und Sandhya Küsters). Das Team bedankt sich für die Wertschätzung, mit der die Vielfalt unserer Gesellschaft an diesem Tag thematisiert wurde!


Caritasverband