Bahnhofsmission Essen – 120 Jahre soziale Arbeit am Hauptbahnhof

Die Bahnhofsmission Essen blickt auf eine 120-jährige Geschichte zurück. Aus diesem Anlass findet am kommenden Dienstag, den 23. Oktober 2018 um 10.00 Uhr in St. Dionysius in Essen-Borbeck eine Informationsveranstaltung für Seniorinnen und Senioren sowie Interessierte statt. Ulrike Peine, Leiterin der Bahnhofsmission Essen, wird zum Thema „Bahnhofsmission Essen - 120 Jahre soziale Arbeit am Hauptbahnhof“ referieren. Die Bahnhofsmission berät, informiert und hilft kostenlos auf Reisen, in akuten Krisen, in existentiellen Nöten und seelsorgerisch. Um Anmeldung bei Angelika Preuß, Caritasverband für die Stadt Essen e. V. unter der Telefonnummer 0201 / 32003-35 wird gebeten.

Im Rahmen des Projektes „Senioren und Sicherheit am Bahnhof“ bietet die Essener Bahnhofsmission zudem kostenfreie Führungen durch den Hauptbahnhof für Essener Seniorinnen und Senioren an. In Kleingruppen mit bis zu maximal acht Personen werden die oberirdischen Ebenen erkundet und die wichtigsten Einrichtungen und Ansprechpartner, Aufzüge, Rolltreppen, Tunnel und Gleise gezeigt. Die Führungen finden regelmäßig am letzten Freitag im Monat um 16 Uhr oder auf Anfrage für Kleingruppen statt. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 0201 / 230723 möglich.

Caritasverband