Ambulantes Betreutes Wohnen

Motiv: Ambulantes Betreutes Wohnen

Das Ambulante Betreute Wohnen des Caritasverbandes für die Stadt Essen e.V. bietet Menschen seit 2005 Unterstützung zur Sicherstellung der selbstständigen Lebensführung sowie zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben durch eine langfristige und engmaschige Beratung, Begleitung und Betreuung. Die Zielgruppe sind Menschen mit chronischer Abhängigkeitserkrankung, psychisch Kranke bzw. seelisch, geistig und/oder körperlich Behinderte sowie HIV/Aids-infizierte erwachsene Menschen mit einer wesentlichen Behinderung, im Sinne des § 53 SGB XII, die im eigenen Wohnraum leben.

In der Betreuungsarbeit werden gemeinsam mit dem Hilfesuchenden individuelle Betreuungsziele entwickelt und angepasst sowie eine Hilfeplanung vereinbart.

Zu den Zielen zählen unter anderem

  • Beschaffung und Erhaltung des Wohnraumes
  • Erlangung von Alltagskompetenzen
  • Ausbau der vorhandenen Fähigkeiten und Stärken
  • Umgang mit Institutionen, Ämtern und Behörden
  • Gesundheitsförderung sowie der Umgang mit Krankheit und Therapie
  • Stärkung des kooperativen Verhaltens (Compliance) in Verbindung mit der chronischen Erkrankung
  • Entwicklung neuer Lebensperspektiven
  • Verbesserung der Lebensqualität und
  • Förderung von psychosozialen Kompetenzen.

Je nach Einschränkung finden unterschiedliche Gruppen- und Freizeitangebote statt. Das Betreute Wohnen ist an die Aidsberatungsstelle des Caritasverbandes angegliedert und stellt die Räumlichkeiten für weitere tagesstrukturierende Maßnahmen zur Verfügung. Zusätzlich bestehen Kooperationen mit der psychosozialen Beratungsstelle für Menschen mit Suchterkrankungen, dem Kreuzbund e.V. und weiteren Institutionen im Hilfesystem.