Neueröffnung „Hayati im Grillo-Theater“

Das Team Hayati
Das Team Hayati

Caritasverband eröffnet mit „Hayati im Grillo-Theater“ auch die Gastronomie im Erdgeschoss des Essener Grillo-Theaters und setzt die, mit dem „Café Central International“ erfolgreich gestartete, berufliche Integration von Geflüchteten fort.

Nach dem gelungenen Start des „Café Central International“ im ersten Obergeschoss des Grillo Theaters eröffnet der Caritasverband nun auch die Gastronomie im Erdgeschoss und führt das Projekt zur beruflichen Integration von Flüchtlingen weiter. Die Tätigkeit ermöglicht den Geflüchteten erste Erfahrungen im deutschen Arbeitsmarkt. Ziel ist es, auch die gesellschaftliche Integration zu fördern und Begegnungen zwischen Geflüchteten und Essener Bürgerinnen und Bürgern an einem zentralen Ort mit einem besonderen interkulturell-gastronomischen Angebot zu schaffen.

Im „Hayati“ – arabisch für „Leben“, können die Besucher ab dem 18. November 2016 täglich (außer montags) von 11 bis 19 Uhr Getränke, kleinere Speisen – darunter viele arabische Köstlichkeiten – sowie Kaffee und Kuchen genießen.

Die derzeit 5 Mitarbeiter arbeiten als Teilzeit- und Vollzeitkräfte – in teilweise vom Jobcenter geförderter Beschäftigung – im Service und in der Küche. Sie stammen aus dem Libanon, der Türkei, dem Irak, Iran und Syrien. Eine weitere Stelle wird noch besetzt. Für junge Geflüchtete soll es auch im „Hayati“ die Möglichkeit eines dreimonatigen Praktikums geben. Langfristig ist die Tätigkeit von Ehrenamtlichen erwünscht und geplant.

Eine Doppelspitze führt das internationale Team: Andrea Tombeil, bringt Erfahrungen aus 10 Jahren in der Ballettdirektion am Theater Krefeld / Mönchengladbach mit. Seit Januar ist sie in der Flüchtlingshilfe des Caritasverbandes tätig. Martin Klauß sammelte nach seiner erfolgreichen Lehre als Koch im Hotel Schloss Hugenpoet, Erfahrungen im Hotel Sheen Falls Lodge in Irland, in Kai`s Restaurant und bei Kofler&Kompanie, dem Caterer des Jahres in Deutschland.

„Ich freue mich, dass wir mit der Eröffnung des ‚Hayati‘ nun auch das Erdgeschoss des Grillo-Theaters bespielen und unser erfolgreiches Projekt weiterführen können,“ so Caritasdirektor Dr. Björn Enno Hermans „Mit unserem tollen Team rücken wir durch die Lage im Erdgeschoss und mit den regulären Öffnungszeiten noch näher ins Zentrum der Stadt und in den Alltag der Bürgerinnen und Bürger. So kann uns deutliches Zeichen für Integration gelingen. Mit der Doppelspitze aus Andrea Tombeil und dem Koch Martin Klauß ist es uns gelungen, das Team weiter zu verstärken und eine interessantes Angebot an Speisen bieten zu können.“

Die weitere Gestaltung des „Hayati“ übernimmt die Folkwang Universität der Künste, vertreten durch Prof. Carolin Schreiber mit ihrem Team und zwei Studentinnen. Sie sind in das Projekt von Beginn an aktiv eingebunden. Direkt vor Ort werden im laufenden Gastronomiebetrieb gemeinsam mit der Belegschaft, den Gästen und Schauspielern neue Ideen entwickelt, die bis Januar gemeinsam realisiert werden sollen.

Neben dem „Hayati im Grillo-Theater“ bewirtet das „Café Central International“ im Obergeschoss weiterhin die Besucher eine Stunde vor und nach den Vorstellungen, in den Pausen sowie bei Sonderveranstaltungen. Veranstaltungen können im „Café Central International“, im „Hayati“ und auch in der Heldenbar im zweiten Obergeschoss gebucht werden.

Ab 18. November 2016

„Hayati im Grillo Theater“

Grillo-Theater
Theaterplatz 11
45127 Essen
Tel: 0157-70434489
E-Mail: info@cafe-central-international.de

Öffnungszeiten:
Di-So 11-19 Uhr


Caritasverband