Müntefering sieht Gerechtigkeits- statt Generationenproblem

v. l. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Altenhilfe im Bistum Essen Thomas Schubert, Franz Müntefering und Generalvikar Klaus Pfeffer
v. l. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Altenhilfe im Bistum Essen Thomas Schubert, Franz Müntefering und Generalvikar Klaus Pfeffer

Der frühere Bundesarbeitsminister und SPD-Chef Franz Müntefering erklärte am 17. November bei der Arbeitsgemeinschaft Altenhilfe im Bistum Essen (AGEA), dass er eher ein Gerechtigkeitsproblem als einen Generationenkonflikt in der deutschen Gesellschaft sieht.

Mehr dazu beim

Bistum Essen


Caritasverband