Flüchtlingskonferenz in der Volkshochschule in Essen

Dr. Gaby Reinhard und Sozialdezernent Peter Renzel
Dr. Gaby Reinhard und Sozialdezernent Peter Renzel

Am 20. Juni 2017 fand eine Flüchtlingskonferenz in der VHS zu dem Thema: „Strategiekonzept Integration von Flüchtlingen“ statt. Gemeinsam mit Geflüchteten, Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen, MitarbeiterInnen der Verwaltung sowie interessierten Ratsmitgliedern und BürgerInnen sollte über das beschlossene Strategiekonzept der Stadt diskutiert werden. Vorbereitet wurde die Konferenz in einer Kooperation von AWO, Diakonie, Caritas, PLANB, Neue Richtervereinigung, Syrisch-deutscher Förderverein und ProAsyl Essen.

Bürgermeister Jelinek eröffnete die Konferenz durch ein Grußwort und übergab dann an den Sozialdezernenten Peter Renzel, der im Gespräch mit Dr. Gaby Reinhard (Institut für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung) das vom Rat der Stadt beschlossene Strategiekonzept erläuterte und kritische Fragen zur Umsetzung des Konzeptes stellte. Moderiert wurde die Veranstaltung von der Journalistin Christine Kostrzewa vom medienbüro Essen.

Betroffene und Ehrenamtliche konnten ihre Sicht in der Konferenz mit einbringen und im Anschluss weiter über die Realisierung des Konzeptes diskutieren. Im Fokus standen dabei unter anderem die Themen Interkulturelles Zusammenleben, Spracherwerb, Vernetzung der unterschiedlichen Dienste und Akteure sowie Hilfen für Geflüchtete in Übergangsheimen und Wohnungen.


Caritasverband