Beim Kurs zur Stressbewältigung für Mütter sind noch Plätze frei

Der Alltag von Müttern ist oft angefüllt mit Terminen, Verpflichtungen und dem Spagat zwischen Berufs- und Familienleben. Nicht selten tritt ein Zustand körperlicher und emotionaler Erschöpfung ein, der so gar nicht zum Selbstbild einer glücklichen Mutter, die perfekt den Familienalltag organisiert, passen will. Eine idealistische Begeisterung für eine Aufgabe kann zum Ausbrennen führen, wenn diese nicht mit ausreichender Selbstfürsorge kombiniert ist. Wer für andere sorgt, muss im Vorfeld auch gut für sich selbst sorgen.

Das Gruppenangebot der Familien- und Erziehungsberatung sowie Ehe-, Familien- und Lebensberatung richtet sich an Mütter, die sich aus den unterschiedlichsten Gründen privat oder beruflich in Stresssituationen befinden. Ab dem 14. Februar 2017 findet der Kurs dienstags von 9.30 – 11.30 Uhr in der Städtischen Kindertagesstätte und Familienzentrum Brassertstraße statt. Der Kurs zur Prävention gegen Stress besteht inhaltlich aus Elementen der Entspannungspädagogik, Achtsamkeitstraining sowie lösungs- und ressourcenorientierten Methoden. Die erprobten Techniken zur Entspannung werden den Müttern so vermittelt, dass sie im Alltag weiter genutzt werden können. Für alle Interessierten: Es sind noch Plätze frei für das Gruppenangebot und eine Anmeldung ist bis zum 7. Februar 2017 möglich.

Termine: dienstagvormittags von 9.30 – 11.30 Uhr, 8x

Beginn: 14. Februar 2017

Ort: Städt. Familienzentrum Brassertstr. 33, 45130 Essen

Leitung: Anne Beckmann, Dipl. Sozialarbeiterin, Familien- und Erziehungsberatung; Rita Cammann-Karpa, Dipl. Pädagogin, Ehe-, Familien- und Lebensberatung

Anmeldung bis zum 7. Februar 2017: Familien- und Erziehungsberatung, Tel. 0201/632569-810 oder 632569-812, a.beckmann@caritas-e.de


Caritasverband