Demenzbetreuung

Die Demenzbetreuung des Caritasverbandes für die Stadt Essen e.V. unterstützt seit 2003 Angehörige bei der Betreuung von demenzerkrankter Menschen. Das Betreuungsangebot ist nach § 45b SGB XI des Pflegeversicherungsgesetzes für Menschen mit besonderem Betreuungsbedarf anerkannt und wird von den Pflegekassen finanziert.

Zur stundenweisen Entlastung pflegender Angehöriger erfolgt die Betreuung im häuslichen Bereich und ist individuell an die Wünsche und Bedürfnisse der Erkrankten angepasst. Speziell für die Betreuung Demenzerkrankter ausgebildete Betreuungshelfer/-innen besuchen die Erkrankten, lesen ihnen vor, spielen, gehen spazieren und verweilen gemeinsam in der gewohnten Umgebung. Durch die Demenzbetreuung der Caritas erfahren die Angehörigen Entlastung und Unterstützung und die Erkrankten Freude, Sicherheit und Geborgenheit. Jährlich führen die Betreuungshelfer/-innen Fortbildungen zu Themen wie Validation, 10-Minuten-Aktivierung oder einen Erste-Hilfe-Kurs durch.

Die Caritas-Demenzbetreuung hat sich dem Netzwerk Demenz Essen angeschlossen und ist Mitglied der Alzheimer Selbsthilfegruppe. Bei den monatlichen Treffen der ASG werden die Erkrankten betreut, so dass die Angehörigen sorglos tagen können.